Live: 5 Jahre Sichtexot – Tour mit Eloquent, Luk&Fil, Tufu + Gästen in Leipzig

28.April 2016, Farid

wasrapde_sichtexot_tour_phixr

 

Der Sichtexotheismus hält Einzug in den heiligen Hallen der alten Damenhandschuhfabrik. Ein weiteres Mal hat man in Leipzig die Möglichkeit, sich auf ein Wochenende zu freuen. Nicht das wir das nicht auch sonst tun würden, nur dieses Mal, ist es halt was Besonderes.

 

Seit Januar 2011 gibt es nun dieses skurrile Label namens Sichtexot, welches sich durch heftige Releases von heftigen Künstlern hervortut. Nach dem eigenen Kredo: „Drums, Samples, Swing. Und das fernab von jedem Zwang, seine Musik in irgendeiner Art und Weise steril zu glätten. Die Jünger des Sichtexotheismus sind Verfechter von Organik! Reflektierende Lyrics und wesenlose Battleraps auf Beats. Nicht mehr und nicht weniger.“

 

Nach genau 10 Tour-Stops endet die „5 Jahre Sichtexot – Tour“ in Leipzigs alter Damenhandschuhfabrik. Am Samstag den 30. April haben wir die Möglichkeit, mal alle Sichtexoten zusammen auf einer Party erleben zu können. Ob nun Eloquent, Luk&Fil, Tufu, Johnny Moto, Kevoe West, DJ Saje, Panorama, sowie DJ Uwe und einige weitere Gäste, sie alle werden die Bühne besteigen.

 

Nach 5 Jahren und ca. 40 Release ist da einiges an Material zusammen gekommen. So, oder so ähnlich könnte das Ganze dann aussehen…

 

 

 

 

Als Veranstaltungsort ist für diesen erwürdigen Abend die im Leipziger Westen beheimatete alte Damenhandschuhfabrik gewählt wurden. Eine Location mit einer langen History und erfreulicherweise einem neuem Betreiber. Mit neuem Konzept und neuem Fokus überrascht der Hausherr „Zett“ bereits seit Monaten mit feinstem Untergrundshit.

 

Im Rahmen der bevorstehenden Konzert-Abende sprachen wir mit dem sympathischen Dude über die Location DHF und gut gepickten Untergrund-Rap als Bookingkonzept.

 

Wie kommst du zur DHF, was ist in der DHF passiert in letzter Zeit? Personelle Veränderungen?

 

Im Grunde sind wir das alte Team der Lola Bar. Leider mussten wir diese schließen, doch haben dann ein neues Zuhause mit der DHF gefunden. Seit dem 01.03. 2016 sind wir die neuen Betreiber der Alten Damenhandschufabrik

 

Bist du alleine verantwortlich für das Booking, oder seit ihr ein Team, wenn ja aus wem besteht das Team?

 

Das Booking mache ich alleine. Allerdings bekomme ich Unterstützung von guten Freunden wie Drunkenstein aka Target, der einen großen Teil der Flyer, Plakate und Werbung macht. Oddjob macht den Sound und Mase, Dixi Burner, Jake von Rap Circus, Ricky von OMAD sind auch mit dabei. Die Dhf ist ein großes Projekt, es gibt immer superviel zu tun. Allein ist das unmöglich und alle Helfer und Supporter sind immer willkommen!

 

Die DHF hatte in den letzten Jahren nicht den besten Ruf, denkst du, dass das mit der Qualität der Veranstaltungen, dem Puplikum oder dem Management zu tun hatte oder mit den Acts an sich?

 

Was in den letzten Jahren in der DHF passiert ist, kann und möchte ich nicht beurteilen. Aber wir als neues Betreiber-Team tun alles dafür, dass der Laden mit Qualität glänzt und wir wieder viele, schöne Parties mit euch feiern können.

 

Seitdem du in der DHF bist hat sich das Booking deutlich verändert, wo möchtest du mit der Location und dem Booking hin? Wird sich das Booking auf ein bestimmtes Genre begrenzen? Bleibt es bei HipHop?

 

Wir schließen nichts aus! Langfristig soll die DHF eine überregionale Basis für Hip Hop, Rap, Graffiti und urbaner Subkultur werden. Viele andere Genre haben aber natürlich auch ihren Platz bei uns.

 

Möchtest du das Booking auf „Untergrund HipHop“ beschränken oder kannst du dir vorstellen auch „größere“ Acts zu buchen?

 

Wenn wir 5 stellige Gagen bezahlen können, werden wir das sicherlich auch tun.

 

Gibt es ein bestimmtes Publikum, das du ansprechen möchtest?

 

Friedliche Party-Peeps sind bei uns alle! und immer! herzlich willkommen.

 

Möchtest du dich als Booker auf die DHF beschränken, oder kannst du dir vorstellen Veranstaltungen außerhalb der Damenhandschuhfabrik zu machen?

 

Gerade stecke ich meine ganze Energie in die DHF. Zukünftig möchte ich nichts ausschließen. Es winken Angebote aus Frankreich, England und Spanien. Auch zwei Südamerikanische Clubs sind interessiert an meinen Leistungen.